Zuverlässiger Vergleich
Bereitgestellte Bewertungen
Kein Suchen, alles in einer Übersicht

Erfahren Sie alles über die Sparkassen Sterbegeldversicherung

Die SV bündelt das Versicherungs­angebot der Sparkassen-Finanz­gruppe in Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Der Konzern­sitz ist Stuttgart. Neben Stuttgart ist die SV mit Nieder­lassungen in Erfurt, Karls­ruhe, Kassel, Mann­heim und Wies­baden präsent. Unsere Kunden betreuen wir in den vielen Sparkassen und eigenen General­agenturen persönlich vor Ort.
Die SV bietet rund 5.000 hoch qualifizierte Arbeits­plätze im Innen- und Außen­dienst. Die Ausbildung junger Menschen wird bei uns großgeschrieben. Pro Jahr besetzen wir konzern­weit rund 100 Ausbildungs- und Studien­plätze. Ein eigenes Trainee­programm unterstützt Akademiker beim Einstieg ins Unternehmen.
Verifizierte Bewertungen

Bewertungen stammen von verifizierten Verbrauchern

Haben Sie gute Erfahrungen mit dieser Bestattungsversicherung gemacht? Und möchten Sie es mit anderen teilen? Dann hinterlassen Sie hier eine Bewertung.

Es gibt noch keine Bewertungen. Schreibe selbst die erste Bewertung!

BESTE BEWERTUNG
Monatsprämie

Die Prämien werden anhand der folgenden Daten berechnet:
– 13-07-1990 (31 Jahre)
– Nichtraucher und gesunder Mensch
– Keine Kinder oder Partner

23,60 €

Rated 4 out of 5
4/5
Servicepaket

Option 3

Versicherungssumme

Versicherungssumme für die Beerdigung. Auf der Grundlage dieses Betrags wird die Prämie festgelegt. Je höher die Versicherungssumme, desto höher die monatliche Prämie.

9,000 €

FLEXIBELSTE
Monatsprämie

Die Prämien werden anhand der folgenden Daten berechnet:
– 13-07-1990 (31 Jahre)
– Nichtraucher und gesunder Mensch
– Keine Kinder oder Partner

13,12 €

Rated 4.7 out of 5
4.7/5
Servicepaket

Tarif 18

Versicherungssumme

Versicherungssumme für die Beerdigung. Auf der Grundlage dieses Betrags wird die Prämie festgelegt. Je höher die Versicherungssumme, desto höher die monatliche Prämie.

8,000 €

AM MEISTEN GEWÄHLT
Monatsprämie

Die Prämien werden anhand der folgenden Daten berechnet:
– 13-07-1990 (31 Jahre)
– Nichtraucher und gesunder Mensch
– Keine Kinder oder Partner

12,28 €

Rated 4.1 out of 5
4.1/5
Servicepaket

Standard

Versicherungssumme

Versicherungssumme für die Beerdigung. Auf der Grundlage dieses Betrags wird die Prämie festgelegt. Je höher die Versicherungssumme, desto höher die monatliche Prämie.

9,000 €

Die meistgestellten Fragen

Sparkassen Sterbegeldversicherung

Bei der Sparkasse sind nicht nur Finanzprodukte erhältlich, sondern auch zahlreiche Versicherungsarten. Eine Sterbegeldversicherung der Sparkasse gehört ebenfalls zur Produktvielfalt.

Grundlegende Informationen

  • Die Sterbegeldversicherung der Sparkasse ist standortabhängig
  • Sorgt für die würdevolle Bestattung des Verstorbenen nach individuellen Wünschen
  • Keine finanzielle Belastung für die Hinterbliebenen
  • Schließt die Krankenversicherungslücke

Regionale Unterschiede

  • Mindestversicherungssumme zwischen 3.000 und 5.000 Euro
  • Die maximale Versicherungssumme beträgt 10.000 bzw. 20.000 Euro
  • Mindesteintrittsalter zwischen 40 und 50 Jahren
  • Höchstalter zwischen 80 und 85 Jahren
  • Volle Auszahlung im Versicherungsfall ab 19 Monaten oder nach 3 Jahren

Dienste

  • Höchstalter bei Einmalbeitrag
  • Keine Zustandsprüfung
  • Bei Unfalltod wird die doppelte Versicherungssumme ausbezahlt
  • Überschussbeteiligung erhöht den Versicherungsschutz ohne zusätzliche Beiträge
  • Bestimmung des Begünstigten
  • Versicherung ist zweckgebunden

Warum Sie sich für die Sterbegeldversicherung der Sparkasse entscheiden sollten

Die Sparkasse ist eine der größten Finanzgruppen des Landes, die im Grunde ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut ist. Es gibt nur wenige freie Sparkassen. Sie entstanden im 19. Jahrhundert und richteten ihre Dienstleistungen aus an die ärmeren Bevölkerungsschichten. 

Heute bieten die Sparkassenverbände jedoch nicht mehr nur alles rund um das Thema Finanzen an, sondern beschäftigen sich auch mit dem Angebot von Versicherungsprodukten. Dazu gehört auch die Sterbegeldversicherung der Sparkassen, allerdings die Angebote der jeweiligen Ortssparkasse Bank kann leicht abweichen.

Privat vorsorgen mit der Sterbegeldversicherung der Sparkasse

Bis Ende 2003 war das Sterbegeld Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung. Dieses wurde jedoch im Zuge der Gesundheitsreform zum 1. Januar 2004 ersatzlos gestrichen, so dass nun jeder Versicherte verpflichtet ist selbst vorzusorgen, wenn er die Hinterbliebenen nicht mit den Kosten belasten will. 

  • Um nicht viele Jahre sparen zu müssen, kann die Todesfallversicherung der Sparkasse die richtige Lösung sein. Sie garantiert vor allem, dass der Verstorbene würdevoll und nach seinen individuellen Wünschen beerdigt werden kann und nicht erhalten nur ein Begräbnis für die Armen.

Die Todesfallversicherung der Sparkasse übernimmt die Kosten

Die Gesamtkosten hängen von der Art der Bestattung und der Ausstattung ab. Die Kosten variieren aber auch von Region zu Region, ebenso wie die Honorare eines Bestattungsunternehmens variieren können. Gesamtkosten liegen jedoch bei 5.000 – 7.000 Euro ganz normal, auch wenn diese in den nächsten Jahren noch zunehmen werden. 

Das Sterbegeld der Sparkasse sollte daher in ausreichender Höhe vereinbart werden, damit die Angehörigen im Todesfall nicht nur die Trauer verarbeiten, sondern auch eine Differenz tragen müssen.

Die kleinen Unterschiede in der Sterbegeldversicherung der Sparkasse

Je nach Landesinstitut werden für die Todesfallversicherung der Sparkasse unterschiedliche Versicherungssummen angeboten.

Sparkassen bieten bereits Summen ab 3.000 Euro für das Sterbegeld an, andere Sparkassen haben eine Mindestsumme von 5.000 Euro im Programm. 

  1. Die maximalen Versicherungssummen betragen 10.000 Euro bzw. 20.000 Euro. Gleiches gilt für das Eintrittsalter, um die Todesfallversicherung der Sparkasse abschließen zu können. 
  2. Dieses kann zwischen 40 und 50 Jahren als Mindestalter und 80 und 85 Jahren als Höchstalter liegen, wobei der Abschluss mit 85 Jahren nur mit Einmalzahlung angeboten wird.
  3. In keinem Fall wird eine Gesundheitsprüfung durchgeführt. Im Versicherungsfall zahlen einige Sparkassen bereits ab 19 Monaten die volle Leistung aus,

Die weiteren Leistungen der Sparkassen-Sterbegeldversicherung

Bei einem plötzlichen Unfalltod zahlt jede Sterbegeldversicherung der Sparkasse schnell und unbürokratisch die volle Versicherungssumme aus, oft sogar die doppelte Leistung, wenn dies vertraglich vereinbart ist.

Eine Gewinnbeteiligung erhöht den Versicherungsschutz der Todesfallversicherung der Sparkasse jedes Jahr, ohne den monatlich zu zahlenden Beitrag zu erhöhen. 

Außerdem kann frei bestimmt werden, welcher Angehörige das Sterbegeld von der Sparkasse erhalten soll, um die Bestattung im Sinne des Verstorbenen durchführen zu lassen. Denn die Versicherung ist zweckgebunden und kann nur für alles verwendet werden im Zusammenhang mit diesem Versicherungsfall.